Katholische Schule in Bremen

… hat seit 1819 eine bewährte Tradition. Die vier Grundschulen und die weiterführende Schule – als Integrierte Haupt- und Realschule und Gymnasium – leisten einen aktiven Beitrag zur Vielfalt des bremischen Schulwesens und sind ein zusätzliches schulisches Angebot für die Kinder und Jugendlichen in Bremen neben den anderen freien und kommunalen Schulen.
Die Schulen sind in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück beziehungsweise der St.-Willehad-Stiftung in Bremen, die die Schulen in der Verantwortung für sich selbst unterstützt.
An den Schulen werden selbstverständlich gleichwertige Bildungsabschlüsse wie an den öffentlichen Schulen erreicht, aber gleichzeitig die pädagogischen Freiräume und eigene Akzentsetzung genutzt.
Die Schülerinnen und Schüler werden von engagierten Lehrerinnen und Lehrern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg, sich selbst zu bilden, durch pädagogische Professionalität und hohe Qualität des Unterrichts begleitet. Mit den verschiedenen Bildungsangeboten wollen wir den unterschiedlichen Fähigkeiten der jungen Menschen gerecht werden und schaffen gleichzeitig die Voraussetzungen für individuelles Lernen und die Entfaltung der Kreativität.
Damit unterstützen wir die Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder und bilden mit ihnen eine Erziehungsgemeinschaft.
Im katholischen Religionsunterricht – ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber den öffentlichen Schulen in Bremen – wird den Schülerinnen und Schülern ermöglicht,